Was ist Alterssichtigkeit? (Presbyopie) - Lasik Augenklinik und Lasikzentrum am Gendarmenmarkt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was ist Alterssichtigkeit? (Presbyopie)
Mit zunehmendem Alter nimmt bei jedem Menschen die Fähigkeit der Augenlinse ab, sich automatisch auf unterschiedliche Entfernungen scharf einzustellen. Die Linse verliert ihre Flexibilität. Jeder Normalsichtige benötigt etwa ab dem 40. - 45. Lebensjahr eine Lesebrille für die Tätigkeiten in der Nähe. Gering kurzsichtige Menschen benötigen lebenslang beim Blick in die Ferne immer eine Korrektur (Brille oder Kontaktlinsen).
Allerdings haben leicht kurzsichtige Menschen die Möglichkeit, bis ins hohe Alter ohne Lesebrille zu lesen. Dazu müssen sie nur die Fernbrille absetzen. Wird die geringe Kurzsichtigkeit durch eine Laser-Operation ausgeglichen, kann ohne Brille in der Ferne scharf gesehen werden.
Mit zunehmendem Alter tritt jetzt jedoch die Alterssichtigkeit auf, d.h. es wird eine Lesebrille erforderlich.

 
Suchen
©2016 Augenklinik und Lasikzentrum am Gendarmenmarkt
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
nach oben zur Webseite